Logo Home SAC JS SF
2019:JanuarFebruarMärzAprilMaiJuniJuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezemberArchiv:Fotos + BerichteDeine Fotos übermitteln:Foto-Upload

20 Jahre Jubiläum Sektion Grosshöchstetten
SAC, Samstag 21. September 2019

Seit 16 Jahren erlebe ich mit dem schweizerischen Alpenclub abwechslungsreiche, spannende und stets sehr kompetent geführte Ski- und Wander- und Bergtouren.

Am Samstag, 21. September 2019, darf ich die Feier „20 Jahre SAC Sektion Grosshöchstetten“ mitgestalten und erleben. Von Konolfingen komme ich zu Fuss auf den Ballenbühl und geniesse um ca. 10.00 Uhr die Ruhe, die Aussicht und das Nebelmeer über dem Aaretal.
Es rattert, Ueli Gerber kommt mit Traktor und Anhänger an. Begleitet wird er von Sandra Büeler und zwei Grosskindern. Auf dem Anhänger sind Tische, Bänke und zwei mobile Toiletten. Wir stellen Tische und Bänke auf. Wenig später erreichen uns Edith Gerber und ihre Schwiegertochter. Ihr Auto ist randvoll gefüllt. Gemeinsam bereiten wir das Apérobuffet vor. Gläser, Getränke, Käse und Brot.
Die Alphorngruppe trifft ein. Therese Wyss, Aschi Egli und André Gilomen entnehmen den Hüllen die kostbaren Instrumente, setzten diese zusammen und spielen sich ein. Diese Gruppe, die „SAC Horner“, hat sich für das Jubiläumsfest formiert und fleissig geübt.

Geplant ist ein Sternmarsch. Die Gruppen starten an unterschiedlichen Orten und treffen um ca. 11.00 auf dem Ballenbühl ein.
Kurz nach halb elf erreicht die Gruppe SAC Senioren mit Ernst Zürcher Ballenbühl. Am Waldrand erblicken wir die G Gruppe mit ca. 40 Wanderlustigen, geleitet von Niklaus Bühler. Dank Niklaus findet der Anlass in diesem Rahmen statt. Er hat das Fest geplant und in Zusammenarbeit mit SAC Mitgliedern organisiert.

Die G Gruppe wird mit einem Alphornkonzert empfangen und dies bei schönstem Wetter.
Bald erreichen die A Gruppe, mit Ruedi Neuenschwander, und die JO, mit Stefan Hirschi, das heutige Tagesziel. Diesen Gruppen sind mit dem Bike in Münsingen gestartet.

Nun sind ca. 70 Mitglieder der Sektion SAC Grosshöchstetten beisammen und freuen sich über das Alphornkonzert.

Alle Augen sind auf Werner Wyss gerichtet. Er hat die Jubiläumsrede vorbereitet. „Anfangs 1900 ist der schweizerische Alpenclub mit keiner Sektion im Amt Konolfingen vertreten. So schlossen sich Bergsportler aus der Region Zäziwil und Grosshöchstetten der Sektion Emmental an. Doch die Höchstettener mussten in Langnau die Sitzungen immer vorzeitig verlasssen. Nach Sitzungsende fuhr kein Zug mehr nach Grosshöchstetten. Das war der einzige Grund, dass Grosshöchstetten 1922 eine eigene Ortsgruppe bildete. Mit der Zeit stimmten die Zielsetzungen der Muttersektion nicht mehr überein mit denjenigen der Ortsgruppe. Die Mitglieder der Ortsgruppe wollten eine eigenständige Sektion gründen. Nach vielen Verhandlungen mit der Geschäftsstelle SAC CAS und der Muttersektion wurde die SAC Sektion Grosshöchstetten an der Abgeordnetenversammlung vom 12. Juni 1999 als neue selbständige Sektion aufgenommen. Oskar Blaser sel. und Hans Bigler vertreteten das Geschäft an der Versammlung. Am 13. Juni 1999 folgte die Gründungsfeier auf dem Bauplatz, oberhalb Möschberg. Das grosse Gründungsfest, organisiert von Bernhard Fankhauser, fand am 23. Oktober 1999 auf dem Schwand in Münsingen statt.

Die Präsidenten Hans Bigler, Bernhard Fankhauser, Hans Thierstein und Hanspeter Haldimann führten nacheinander und aktuell Werner Wyss erfolgreich die Sektion. Das Resultat darf sich sehen lassen. Die 456 Mitglieder dürfen von einem breiten Angebot in der Bergwelt profitieren. Wertvolle Freundschaften sind entstanden.

Im nächsten Vereinsjahr wird sich der Vorstand vor allem mit der Nachwuchs- förderung beschäftigen.
Unser Ziel ist junge Bergbegeisterte zu gewinnen, die bereit sind Verantwortung zu übernehmen und SAC-Ausbildungen zu absolvieren“.

Das Buffet ist nun offen. Gläser klingen, der feine Käse und das knusprige Brot munden.
Hier geht ein grosses Dankeschön an Ueli und Edith Gerber, ihren Sohn und die Schwiegertochter, die beiden Grosskinder, Sandra Büeler und Doris Sägesser.

Wir gehen zum zweiten Teil der Jubiläumsfeier über. Ueli und der Traktor kommen zum Einsatz. Das Mobiliar wird aufgeladen und wir verschieben uns zur Brätlistelle am Waldrand, stellen Tische und Bänke auf. Im Grill gibt es bereits schöne Glut. Heinzelmännchen waren am Werk. Verpflegen aus dem Rucksack ist angesagt. Vom Grill wird rege Gebrauch gemacht. Wir geniessen in der gemütlichen Runde das Mittagessen.

Zwischen 14.00 und 15.00 Uhr löst sich die Festgemeinde auf. Nochmals herzlichen Dank allen Organisierenden. Es war ein würdiges Jubiläumsfest und wir freuen uns auf zahlreiche weitere erlebnisreiche Jahre in unserer Sektion SAC Grosshöchstetten.
Doris Sägesser


© SAC Sektion Grosshöchstetten 1999 - 2019: 20 Jahre!