Logo Home SAC JS SF
2019:JanuarFebruarMärzAprilMaiJuniJuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezemberArchiv:Fotos + BerichteDeine Fotos übermitteln:Foto-Upload

Wanderung Burst
G-Tour, Sonntag 16. Juni 2019

15.1 km / Wanderzeit netto: 5 h / Anstieg: 1064 m / Abstieg: 1041 m

Mit drei PWs fuhren wir um 07:00 Uhr von Grosshöchstetten Richtung Innereriz ab. Bereits um 07:45 Uhr starteten wir in Innereriz, 1042 müM, unsere Wanderung bei bedecktem Himmel. Unser voraussichtliches Ziel die Sibe Hängste stets im Visier, jedoch durch den Nebel leider im vollen Angesicht verdeckt, führte unser Weg am Hang über Undere Schöriz und Oberschöriz teilweise über Geröllhalden hinauf zur Sichle, 1679 müM. Wir waren froh, dass sich die Sonne zurückhaltend gab, damit wir die angesagten Höhenmeter über das offene Gelände bei angenehmen Temperaturen absolvieren konnten. Nach dem knapp 2stündigem Aufstieg geniessen wir unsere erste kurze Pause. Hier entscheidet unser Tourenleiter Robert, dass wir nicht die Sibe Hängste-Route wandern, sondern über einen schön gelegenen Zick-Zack-Weg steil hinauf über den Stechelberg erneut Höhe gewinnen werden. Nun übernahm Fritz bis zum Gipfel Burst, 1968 müM, die Führung.
Auf unserer Route begegnen wir immer wieder dem «Salamandra atra», dem Alpensalamander; mit seiner schwarzen Farbe klar zu unterscheiden vom Alpenmolch.
Um 11:11 Uhr stehen wir glücklich und zufrieden auf dem Burst. Hier geniessen wir unsere Mittagsrast. Zwischendurch lockert sich die Bewölkung und wir können die Aussicht auf See und Umgebung geniessen.
Dem Vorschlag zur Besteigung des Nachbargipfels Bluemhorn, 1939 müM, folgen die meisten. Anschliessend führt uns der Abstieg, über die letzten noch verbliebenen Schneefelder, übers Oberhörnli, 1488 müM, um die beiden Gipfel Burst und Bluemhorn zurück zum Oberschöriz. Von dort wandern wir den bekannten Weg zurück und geniessen die Blicke zurück auf die Sibe Hängste.
Am Nachmittag erreichen wir Innereriz und geniessen traditionellerweise einen Schlusstrunk und etwas Süsses im nahegelegenen Restaurant. Nun zeigt sich vermehrt die Sonne, die wir gerne auf der Terrasse geniessen.
Meinen Mitwanderern Doris, Markus, Peter, Ruedi, Eliane, Ueli, Fritz, Pesche und unserem neuen Mitglied Theres sowie Robert danke ich herzlich für die sehr schöne Tour und die lustigen und interessanten Gespräche. Unserem Tourenleiter Robert ein herzliches Dankeschön für die sehr gute Organisation. Es het gfägt mit Üch!
Astrid



© SAC Sektion Grosshöchstetten 1999 - 2019: 20 Jahre!