Logo Home SAC JS SF
2018:JanuarFebruarMärzAprilMaiJuniJuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezemberArchiv:Fotos + BerichteDeine Fotos übermitteln:Foto-Upload

Wanderung Bürglen – Lac de Pérolles – Bürglen (Bourguillon)
Senioren, Dienstag 13. März 2018

16 WanderfreundInnen wagen es, bei zweifelhaftem Wetter die gut dreistündige Rundwanderung um den Lac de Pérolles unter die Füsse zu nehmen. Es handelt sich um einen Stausee, der ein Seevogelparadies ermöglicht, das unter Naturschutz gestellt ist.
Wir starten kurz vor Mittag beim Parkplatz Bourguillon, auf Deutsch Bürglen. Dieser Parkplatz ist wohl für die nahe gelegene Wallfahrtskirche Notre Dame de Carmel geschaffen worden.
Der Pfad führt zuerst auf einer Allee bestandenen Krete Richtung West. Hier hat man eine gute Aussicht auf die Stadt Fribourg. Dann geht es gemächlich auf und ab durch Wiesen und Wälder. Wir durchqueren die Siedlung les Rittes und steigen bald hinunter unter die Pérolles-Brücke, wo uns ein etwas kitzliger Eisensteg über die Saane führt. Überall schöne Schilfgebiete. Den Mittaghalt machen wir unter überhängenden Sandsteinfelsen (Obere Meeresmolasse). Da sind wir vor allfälligen Regenschauern geschützt. Wir stärken uns mit einem Gläschen Wein, den der Wanderführer mitgeschleppt hat. Weiter geht’s durch den Sandsteintunnel, hinauf bis zu einem Universitätsgebäude und wieder hinab durch ein zweites Tunnel zum Stauwehr Maigrauge. Schwupp über die Saane.
HAM
Linkerhand liegt das berühmte Kloster Maigrauge (magere Au). Marianne Krähenbühl erklärt uns die Charakteristika der ZisterzinserInnen (Ora et labora) sowie die Geschichte dieser ausserordentlichen Einrichtung. Rechterhand in der Höhe liegt die Abtei Montorge. Diese wird von Kapuzinern geführt, welche ihr Schwergewicht auf soziale Arbeit und Hilfe legen.
Noch ein letzter Effort und wir sind wieder beim Parkplatz am Ausgangsort. Insgesamt haben wir knapp 300 m Steigung und Gefälle und eine Strecke von knapp 10 km. zurückgelegt.
Da in diesem sakralen Gebiet keine Gastwirtschaft auszumachen ist, treffen wir uns wieder im Restaurant Bahnhof in Düdingen zu Abschlusstrunk und Abrechnung. Wir sind trotz bedrohlicher Wolken trocken durch die Gegend gekommen. Irgendwie haben wir Freude, dem Wetter ein Schnippchen geschlagen zu haben.
Ernst Zürcher


© SAC Sektion Grosshöchstetten 1999 - 2018: 19 Jahre!